Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien

Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM befasst sich mit Forschung und Dokumentation im Bereich Kinder- und Jugendliteratur sowie mit Leseförderung.

Leseförderung

Das SIKJM entwickelt Leseförderungsprojekte mit dem Zweck, die Lust am Lesen zu wecken und zu
stärken. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen auf dem Weg zu kompetenten Mediennutzerinnen und -nutzern positive Erlebnisse mit Büchern und anderen Medien zu ermöglichen. Die Projekte begleiten sämtliche Phasen des Lesenlernens – vom Kleinkindalter bis zum 9. Schuljahr. Durchgeführt werden sie unter anderem mit Hilfe von Kantonal- und Regionalorganisationen in der ganzen Schweiz.
Für Vermittlerinnen und Vermittler von Kinder- und Jugendmedien entwickelt das SIKJM spezielle Weiterbildungskurse oder Tagungen und publiziert unterstützende Materialien.

Forschung

Zusammen mit dem Institut für Populäre Kulturen der Universität Zürich betreibt das SIKJM den Schwerpunkt „Kinder- und Jugendmedienforschung“. Die Forschungsschwerpunkte beinhalten einerseits kulturwissenschaftliche, hermeneutische Projekte, andererseits empirische Untersuchungen.

Dokumentation

Das SIKJM ist die einzige Dokumentationsstelle der Schweiz, die breit – mit historischem und zeitgenössischem Interesse – Kinder- und Jugendliteratur sowie wissenschaftliche Arbeiten dazu sammelt und aufbereitet. Die öffentlich zugängliche Bibliothek verfügt über rund 50'000 Einheiten. Zu ihrem Bestand zählen die Bilderbuchsammlungen von Elisabeth Waldmann und Bettina Hürlimann sowie Primär- und Sekundärliteratur seit 1750.

Publikationen

Fachzeitschriften auf Deutsch (Buch&Maus), Französisch (Parole) und Italienisch (Il Folletto) vermitteln in journalistisch ansprechender Form Aktuelles und Hintergrundberichte im Bereich Kinder- und Jugendmedien.

Kulturarbeit

Das SIKJM konzipiert Ausstellungen im Bereich Kinder- und Jugendliteratur, vermittelt Fachleute für die Jurys von nationalen und internationalen Gremien und es verleiht Auszeichnungen, zum Beispiel den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis.

Das SIKJM verfügt über Zweigstellen in der Romandie und im Tessin und wird vom Bundesamt für Kultur, vom Staatssekretariat für Bildung und Forschung sowie von Kanton und Stadt Zürich mitunterstützt. Es entstand 2002 aus dem Zusammenschluss des Schweizerischen Jugendbuch-Instituts (SJI) mit dem Schweizerischen Bund für Jugendliteratur (SBJ).
Seit 2007 ist das SIKJM Assoziiertes Institut der Universität Zürich.
Die Johanna Spyri-Stiftung ist Trägerin des Instituts; ihm angegliedert ist das Johanna Spyri-Archiv.       

Kontakt-Daten

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM
Georgengasse 6
8006  Zürich
Tel.: +41 43 268 39 00
info@sikjm.ch
http://www.sikjm.ch



 


Karte des Netzwerkes

Lage und Informationen zu den anderen Akteuren des Netzwerks auf einer Schweizer Karte

Karte des Netzwerkes

Agenda

Fr 3. Nov
– 3. Nov 2017
Nationale Fachtagung: Digitalisierung und Grundkompetenzen – Ein Blick auf die Gegenwart der Zukunft, Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben


Ganze Agenda anzeigen