Schriftlernen und anschlussfähige Bildung: Lernumgebungen und Praktiken

Eine Fachtagung zur Prävention und Bekämpfung des Illettrismus

2. November 2012 Hotel Bern, Bern

Die Kommunikation im modernen Alltag verlangt laufend mehr Sprach- und Schriftfähigkeiten. An der Schriftkultur können aber nur jene Personen teilhaben, die über die dafür notwendigen Grundkompe-tenzen verfügen. Nach wie vor sind diese Voraussetzungen für einen Teil der Jugendlichen und der Erwachsenen in unserem Land nicht gegeben; sie sind vom kulturellen Austausch und von der Kommunikation innerhalb unserer Gesellschaft ausgeschlossen. Insgesamt schätzt man die Betroffenen auf 15%–20% der Bevölkerung. Illettrismus ist also nach wie vor ein virulentes gesellschaftliches Problem.

Neue Formen der Vermittlung von Schrift sind dringend an­gezeigt. Allerdings ist die Entwicklung von grundlegenden literalen Fähigkeiten im Jugend- und Erwachsenenalter anspruchsvoll: die Kompe-tenzanforderungen müssen mit individuellen und kulturellen Voraussetzungen zusammen­gebracht werden. Die Tagung schliesst an die vorgängigen gesamtschweizerischen Illettrismus-Tagungen an und informiert über Erfahrungen und Ergebnisse aus Projekten in der Schweiz, Frankreich und Deutschland.

Die Konferenz bietet Einblicke in das Lernen von Erwachsenen, richtet den Blick auf unterschiedliche Weiterbildungskonzepte, das Lernen mit ICT und die Entwicklung von Lernzentren in Bibliotheken und anderen öffentlichen Einrichtungen. Insbe­sondere interessiert die Frage, wie ein souveräner Umgang mit Schrift und damit der Anschluss an weitergehende Bildung gefördert werden können.

Die Tagung richtet sich an Fachleute in verschiedenen Förder­institutionen: in Volksschulen, Berufsschulen, Bibliotheken, Erwachsenenbildung, Pädagogischen Hochschulen und an Verantwortliche aus Bildungsverwaltung und Bildungspolitik und steht weiteren interessierten Personen offen.

Anmeldung: noch wenige Plätze verfügbar
Kosten: Fr. 120.– inkl. Verpflegung und Tagungsunterlagen
(Halber Preis für Fachleute aus der Freiwilligenarbeit und Studierende mit Nachweis.)

Weitere Details finden Sie hier:
Zum Programm  
Download des Programm-Flyers als PDF 
Zum Fahrplan
Zur Anmeldung

Presse

Geschützter Zugang auf die Tagungsdokumentation für Medienschaffende. Bitte fordern Sie die Zugangsdaten an bei: linda.leutwiler@fhnw.ch

Die Tagung ist eine Kooperation folgender Institutionen:
Bundesamt für Kultur
Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben
Pädagogische Hochschule FHNW, Zentrum Lesen

Agenda

Mo 10
10–13. 10
Lifelong Learning Platform Week 2016
Fr 28
10–28. 10
Nationale Illettrismus-Tagung 2016
Fr 11
09–12. 09
Schweizer Erzählnacht 2016
Mo 03
07–06. 07
20th European Conference on Literacy


Ganze Agenda anzeigen