Karte des Netzwerks

Loading ...
Klicken sie einen Ort, um die dort ansässigen Institutionen zu zeigen.
Legende: 
Bund
Kantone
Kursanbieter Lesen & Schreiben
Organisationen

Bund

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI
Einsteinstrasse 2
3005 Bern
+41 58 462 21 29

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI unterstützt Grundkompetenzen

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI unterstützt verschiedene Projekte zur Förderung des Erwerbs und des Erhalts von Grundkompetenzen Erwachsener, wozu auch die Lese- und Schreibkompetenzen gehören.

Mit Einführung des Weiterbildungsgesetzes wird das Dossier der Illettrismusbekämpfung an das Staatssekretariat für Bildung und Forschung (SBFI) übergehen.

Mehr dazu unter rechtliche und politische Rahmenbedingungen.

info@sbfi.admin.ch
http://www.sbfi.admin.ch
Bundesamt für Kultur BAK
Hallwylstrasse 15
3005 Bern
+41 58 462 92 66

Das Bundesamt für Kultur BAK setzt sich für die Bekämpfung des Illettrismus ein

Die Bekämpfung des Illettrismus steht im Schnittpunkt sozialer, erziehungs- und bildungspolitischer sowie kultur- und sprachpolitischer Erwägungen. Um eine Zersplitterung der Massnahmen zur Prävention und Bekämpfung des Illettrismus zu vermeiden, müssen die verschiedenen betroffenen Akteure (öffentliche Institutionen und Nichtregierungsorganisationen) zusammenarbeiten und ihre Bestrebungen koordinieren. Diese Partnerschaft muss zu einer gemeinsamen Politik zur Bekämpfung des Illettrismus führen, welche über die blosse Zusammenführung von politischen Einzelbestrebungen hinausgeht.

Weiter auf der Website des Bundesamtes für Kultur
Seite zu Illettrismus des Bundesamtes für Kultur

info@bak.admin.ch
http://www.bak.admin.ch/
Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung
Entfelderstrasse 61
5000 Aarau
+41 (0)62 835 23 90
+41 (0)62 835 23 99

Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung Aarau

Die Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung SKBF|CSRE ist eine gemeinsame Institution der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK).

Die SKBF dokumentiert Forschungsleistungen und -ergebnisse schweizerischer oder internationaler Bildungsforschung(auch über Lesekompetenzen und Leseförderung) und informiert darüber. Sie koordiniert zwischen Bildungsforschung und Bildungspraxis, sowie Bildungsverwaltung und Bildungspolitik und fördert die nationale und internationale Zusammenarbeit in der Bildungsforschung. Die SKBF analysiert den Forschungsstand in aktuellen Bildungsforschungsfragen (wie beispielsweise im Trendbericht «Illettrismus – Wenn Lesen ein Problem ist»).

info@skbf-csre.ch
http://www.skbf-csre.ch/
Bundesamt für Kommunikation BAKOM
Zukunftstrasse 44
2501 Biel/Bienne
+41 58 460 55 11

Bundesamt für Kommunikation BAKOM

Ausgehend von der Strategie des Bundesrates für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz setzt sich das BAKOM für die digitale Integration aller Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz ein. Die Koordinationsstelle Informationsgesellschaft des BAKOM organisiert spezifische Fachveranstaltungen zum Thema digitale Integration und unterstützt bundesinterne und -externe Projekte zur Förderung des kompetenten Umgangs mit den IKT.

Das BAKOM baut zudem das Netzwerk «e-inclusion Schweiz» auf und richtet den Wettbewerb «Ritter der Kommunikation» aus, bei dem Projekte ausgezeichnet werden, deren Ziel es ist, auch ict-fernen Bevölkerungskreisen den Zugang zu ICT zu ermöglichen.

Im Rahmen dieser Aktivitäten sind Grundkompetenzen und Illettrismus immer auch ein Thema.

Zur Website des BAKOM
Zur Website des Netzwerks e-inclusion

info@bakom.admin.ch
http://www.bakom.admin.ch
Bundesamt für Statistik BFS
Espace de l'Europe 10
2010 Neuchâtel
+41 58 463 60 11

Bundesamt für Statistik

Das Bundesamt für Statistik zeichnete in der Schweiz für die von der OECD lancierte Studie zu «Adult Literacy and Lifeskill ALL» (2000-2006) und für die Konzeptstudie zu Grundkompetenzen «DeSeCo» (1997-2005) verantwortlich.

Im Rahmen der ALL-Studie (International Adult Literacy and Lifeskills Survey) haben in der Schweiz im Jahre 2003 und 2006 zwei Erhebungen stattgefunden. Die Publikationen der Resultate für die Schweiz wurden vom Bundesamt für Statistik herausgegeben und sind weiterhin auf dem dafür eingerichteten Portal abrufbar.
ALL Portal des Bundesamtes für Statistik

Die OECD hat in Zusammenarbeit mit zahlreichen Wissenschaftlern, Experten und Institutionen einen Fächer von Schlüsselkompetenzen bestimmt, die für den individuellen und gesellschaftlichen Erfolg wichtig sind. Am Projekt Definition und Auswahl von Schlüsselkompetenzen DeSeCo (Definition and Selection of Competencies - Theoretical and Conceptual Foundations) war das Bundesamt für Statistik massgeblich beteiligt. Die Publikationen sind weiterhin auf dem dafür eingerichteten Portal abrufbar.
DeSeCo-Portal des Bundesamtes für Statistik

info@bfs.admin.ch
http://www.bfs.ch

Kantone

Schweiz. Konferenz der kant. Erziehungsdirektoren EDK
Interkantonale Konferenz für Weiterbildung IKW EDK,EDK,EDK

Haus der Kantone
Speichergasse 6
3001 Bern
+41 31 309 51 11

Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren


Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren (EDK) ist der Zusammenschluss der 26 kantonalen Regierungsmitglieder, die für Erziehung, Bildung, Kultur und Sport verantwortlich sind.

In ihrem Tätigkeitsprogramm halten die kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren fest, was sie in den kommenden Jahren auf gesamtschweizerischer Ebene gemeinsam erreichen wollen und welches die Ziele und Prioritäten dieser Zusammenarbeit sein werden. Das Tätigkeitsprogramm – das laufend fortgeschrieben wird – enthält in seiner Fassung vom Juni 2004 27 Arbeitsschwerpunkte.
HARMOS Zielsetzungen und Konzeption Juni 2004

  • Im Bereich des Sprachenunterrichts und der Sprachenförderung gibt es folgende wichtige Beschlüsse und Projekte der EDK Sprachenunterricht in der obligatorischen Schule: Strategie der EDK und Arbeitsplan für die gesamtschweizerische Koordination vom 25. März 2004
    PDF
  • Das Projekt HarmoS zur Entwicklung gesamtschweizerisch gültiger Standards auch für die Sprachen
    Weitere Infomationen zu HarmoS
  • Aktionsplan mit PISA 2000-Folgemassnahmen vom 12. Juni 2003. Er umfasst konkrete Massnahmen zur Sprachförderung, Schulqualität und flexibleren Einschulung. Hinzu kommen ausserschulische Massnahmen: PISA 2000 zeigt, dass die Lesefähigkeiten stark vom sozialen und kulturellen Hintergrund abhängen. Die EDK hat deshalb weitere Kreise eingeladen, den Bildungsbereich zu unterstützen, durch flankierende Massnahmen wie frühe Förderung und ausserschulische Betreuungsangebote.
    Aktionsplan PISA 2000-Folgemassnahmen

Zur Bearbeitung der im Tätigkeitsprogramm vorgesehenen Projekte verfügt die EDK über verschiedene Projektorganisationen, weiter führt sie Koordinations- und Fachkonferenzen in bestimmten Bereichen, z.B. die Interkantonale Konferenz für Weiterbildung. Die IKW ist eine Fachkonferenz der EDK. In ihr sind die kantonalen Verantwortlichen für die Weiterbildung vertreten. Die Konferenz beschäftigt sich unter anderem auch mit Fragen der Leseförderung bei Erwachsenen und mit der Koordination der entsprechenden Massnahmen unter den Kantonen.

edk@edk.ch
http://www.edk.ch
AG Departement Bildung, Kultur und Sport
Kanton Aargau Aargau,Argovie,Argovia

Bachstrasse 15
5001 Aarau
+41 62 835 22 00
bm@ag.ch
http://www.ag.ch
AI Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Kantons Appenzell Innerrhoden Appenzell Innerrhoden,Appenzell Rhodes-Intérieures,Appenzello Interno

Hauptgasse 51
9050 Appenzell
+41 71 788 93 73
berufsbildung@ai.ch
http://www.ai.ch
AR Berufsbildungszentrum Herisau Appenzell Ausserrhoden,Appenzell Rhodes-Extérieures,Appenzello Esterno
Waisenhausstrasse 6
9100 Herisau
+41 71 353 50 20
sekretariat@berufsschule.ch
http://www.berufsschule.c ...
BE Erziehungsdirektion des Kantons Bern
Abteilung Weiterbildung Bern,Berne,Berna

Kasernenstrasse 27
3000 Bern 22
+41 32 633 83 42
weiterbildung@erz.be.ch
http://www.erz.be.ch/weit ...
BL Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Basel-Landschaft Basel-Landschaft,Bâle-Campagne,Basilea Campagna

Rosenstrasse 25
4410 Liestal
+41 61 552 28 00
afbb@bl.ch
http://www.baselland.ch
BS Erziehungsdepartement
Kanton Basel-Stadt Basel-Stadt,Bâle-Ville,Basilea Città

Leimenstr. 1
4001 Basel
+41 61 267 84 00
ed@bs.ch
http://www.ed.bs.ch
FR Direktion für Erziehung, Kultur und Sport des Kantons Freiburg Freiburg,Fribourg,Friburgo
Chemin de la Madeleine 1
1763 Granges-Paccot

GE Département de l'instruction publique
Canton de Genève Genf,Genève,Ginevra

Rue de l'Hôtel-de-Ville 6
1211 Genève
41 22 546 69 00
infodip@etat.ge.ch
http://ge.ch/dip/
GL Departement Bildung und Kultur
Kanton Glarus
Höheres Schulwesen und Berufsbildung Glarus,Glaris,Glarona

Gerichtshausstrasse 25
8750 Glarus
+41 55 646 62 50
berufsbildung@gl.ch
http://www.gl.ch
GR Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit
Kanton Graubünden
IIZ Koordinationsstelle Graubünden, Grisons, Grigioni

Grabenstrasse 9
7000 Chur
+41 81 257 23 46
info@kiga.gr.ch
https://www.gr.ch/
JU Service de l'enseignement SEN
Canton du Jura Jura,Jura,Giura

2, rue du 24-Septembre
2800 Delémont
+41 32 420 54 10
sen@jura.ch
http://www.jura.ch
LU Amt für Berufsbildung
Kanton Luzern
Ressort Weiterbildung und Projekte
Dienststelle Berufs- und Weiterbildung Luzern,Lucerne,Lucerna

Obergrundstrasse 51
6002 Luzern
+41 41 228 52 52
info.dbw@lu.ch
http://www.beruf.lu.ch
NE Département de l'éducation et de la famille
Canton de Neuchâtel Neuenburg,Neuchâtel,Neuchâtel

Rue de la Collégiale 12
2000 Neuchâtel
+41 32 889 69 00
Secretariat.DEF@ne.ch
http://www.ne.ch/autorite ...
NW Amt für Berufsbildung und Mittelschule
Kanton Nidwalden
Berufs- und Studienberatung Nidwalden, Nidwald, Nidvaldo

Robert-Durrer-Strasse 4
Postfach 1241
6371 Stans
+41 41 618 74 33
bwz@nw.ch
http://www.bwz.ch
OW Berufs- und Weiterbildungszentrum
Kanton Obwalden
Standort Sarnen
Schulleitung und Administration Obwalden,Obwald,Obvaldo

Grundacherweg 6
Postfach1164
6061
+41 41 666 64 80
bwz@ow.ch
http://www.bwz-ow.ch
SG Bildungsdepartement
Kanton St. Gallen
Amt für Berufsbildung St. Gallen,Saint-Gall,San Gallo

Davidstrasse 31
9001 St.Gallen
+41 58 229 38 76
info.bldabb@sg.ch
http://www.sg.ch
SH Dienststelle Mittelschul- und Berufsbildung
Kanton Schaffhausen Schaffhausen,Schaffhouse,Sciaffusa

Ringkengässchen 18
8200 Schaffhausen
+41 52 632 72 56
info.berufsbildung-sh@ktsh.ch
http://www.berufsbildung- ...
SO Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen
Kanton Solothurn Solothurn, Soleure, Soletta

Bielstrasse 102
4502 Solothurn
+41 32 627 28 70
abmh@dbk.so.ch
http://www.so.ch
SZ Amt für Berufsbildung
Kanton Schwyz Schwyz,Schwytz,Svitto

Kollegiumstrasse 28
Postfach 219
6431 Schwyz
+41 41 819 19 25
info@sz.ch
http://www.sz.ch
TG Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Kanton Thurgau Thurgau,Thurgovie,Turgovia

Schlossmühlestrasse 9
8510 Frauenfeld
+41 58 345 59 48
abb@tg.ch
http://www.abb.tg.ch
TI Divisione della formazione professionale
Canton Ticino Tessin, Tessin, Ticino

Via Vergiò 18
6932 Breganzona
+41 91 815 31 11
decs-uafc@ti.ch
http://www4.ti.ch
UR Bildungs- und Kulturdirektion
Kanton Uri
Amt für Berufsbildung und Mittelschulen Uri,Uri,Uri

Klausenstrasse 4
6460 Altdorf UR
+41 41 875 20 55
info@ur.ch
http://www.ur.ch
VD Département de la formation, de la jeunesse et des affaires culturelles
Canton de Vaud
Direction générale de l'enseignement postobligatoire Wadt,Vaud,Vaud

Rue St-Martin 24
1014 Lausanne
+41 21 316 63 04
info@vd.ch
http://www.vd.ch
VS Departement für Volkswirtschaft und Bildung
Kanton Wallis Wallis,Valais,Vallese

Place de la Planta 1
1950 Sion
+41 27 606 40 00
info@vs.ch
http://www.vs.ch
ZG Amt für Mittelschulen und Pädagogische Hochschule
Kanton Zug Zug,Zoug,Zugo

Baarerstrasse 21
6300 Zug
+41 41 728 39 15
info.amh@zg.ch
http://www.zg.ch
ZH Mittelschul- und Berufsbildungsamt
Kanton Zürich
Abteilung Berufsfachschulen und Weiterbildung Zürich,Zurich,Zurigo

Ausstellungsstrasse 80
8090 Zürich
+41 43 259 77 00
info@mba.zh.ch
http://www.mba.zh.ch

Kursanbieter Lesen & Schreiben

Berufs-­ und Weiterbildungszentrum Toggenburg
Bahnhofstrasse 29
9630 Wattwil
+41 71 987 70 80
info@bwzt.ch
http://www.bwzt.ch/home/w ...
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden BZWW

8570 Weinfelden
+41 71 626 86 10
bruggmannkradolf@ bluewin.ch
http://www.wbzw.ch/
EB Zürich
Bildungszentrum für Erwachsene BiZE

Riesbachstrasse 11
8008 Zürich
0842 843 844
lesenundschreiben@eb-zuerich.ch
http://www.eb-zuerich.ch
Erwachsenenbildung Stein Egerta Anstalt
In der Steinegerta 26
9494 Schaan
+423 232 48 22
info@steinegerta.li
http://www.steinegerta.li
ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
Gürtelstrasse 48, Gleis d
7001 Chur
+41 81 403 33 33
info@ibw.ch
http://www.ibw.ch
Lesen und Schreiben Deutschfreiburg
Rue St. Pierre 10
1701 Freiburg
026 422 32 62
freiburg@lire-et-ecrire.ch
http://www.lire-et-ecrire ...
Lesen und Schreiben für Erwachsene Aargau
Entfelderstrasse 61
5000 Aarau
+41 62 824 05 25
info@lesenschreibenaargau.ch
http://www.lesenschreiben ...
Lesen und Schreiben für Erwachsene Bern
Fachstelle für Grundkompetenzen

Bahnhofplatz 2
Berner GenerationenHaus
3011 Bern
+41 31 318 07 07
admilunds@lesenschreiben-bern.ch
http://www.lesenschreiben ...
Verein Bildungsraum
Postfach 1403
8201 Schaffhausen
+41 52 620 15 15
info@bildungsraum.ch
http://www.bildungsraum.c ...
Volkshochschule beider Basel
Füzesi Nicolas
Clarastrasse 12
4058 Basel
+41 61 269 86 66 / +41 61 269 86 69
nicolas.fuezesi@unibas.ch
http://www.vhsbb.ch/lesen ...
Volkshochschule Rorschach
Hauptstrasse 56
9401 Rorschach
+41 71 845 23 33
info@vhr.ch
http://vhr.ch
Volkshochschule Solothurn
Werkhofstrasse 23
4502 Solothurn
+41 32 622 97 33
info@vhs-so.ch
http://www.vhs-so.ch/
Weiterbildungszentrum
Kanton Luzern

Centralstrasse 21
6210 Sursee
+41 41 925 29 29
info.weiterbildung@edulu.ch
http://www.beruf.lu.ch/in ...

Organisationen

Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben
Effingerstrasse 2
3011 Bern
+41 31 508 36 16

Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben


Der Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben ist ein Zusammenschluss der Organisationen aller Sprachregionen, die sich für die Bekämpfung des Illettrismus in der Schweiz und für die Grundbildung Erwachsener einsetzen. Der Verband ist die nationale Dachorganisation im Bereich Illettrismus.

Der Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben verfolgt insbesondere 8 Ziele:

  1. Er engagiert sich für den Zugang zu Lesen und Schreiben auf allen Ebenen.
  2. Er verteidigt das Recht auf eine ausreichende Grundausbildung und auf die Bereitstellung der notwendigen Mittel.
  3. Er nimmt ausgehend von einer ganzheitlichen Sichtweise im Illettrismusbereich Stellung zu bildungspolitischen Fragen.
  4. Er initiiert und koordiniert nationale Projekte im Bereich Illettrismus.
  5. Er sammelt Informationen, Dokumentationen und Statistiken rund um das Thema Illettrismus und fungiert in diesem Bereich als Kompetenzzentrum.
  6. Er verteidigt die Interessen der Mitglieder und unterstützt die sprachregionalen Vereinigungen, welche flächendeckende Angebote garantieren, und er schafft eine Plattform zum Austausch von Wissen und Erfahrungen auf nationalem Niveau.
  7. Er pflegt und erweitert das Netzwerk mit Partnerorganisationen in der Schweiz und im Ausland.
  8. Er fördert und koordiniert die Aus- und Weiterbildung von Kursleitenden.
info@lesen-schreiben-schweiz.ch
http://www.lesen-schreibe ...
Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB
Oerlikonerstrasse 38
8057 Zürich
0848 333 433
+41 44 311 64 59

SVEB – der Schweizerische Verband für Weiterbildung

Logo_SVEB.gif

Der SVEB ist der Dachverband der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung.

Im SVEB vertreten sind über 680 private und staatliche Schulen, Verbände, kantonale Weiterbildungsverantwortliche, innerbetriebliche Weiterbildungsabteilungen und Personalverantwortliche, aber auch Einzelpersonen, die in der Weiterbildung tätig sind.

Der SVEB fördert die Zusammenarbeit unter den Weiterbildungsinstitutionen, weckt das öffentliche Verständnis für die Bedeutung der Weiterbildung und unterstützt seine Mitglieder in deren Tätigkeit.

Jedes Jahr beteiligen sich in der Schweiz über zwei Millionen Menschen an Weiterbildungsveranstaltungen. Der SVEB unterstützt einerseits diese Menschen und weckt andererseits die Lust auf Weiterbildung bei jenen, die ihre Bildungschancen (noch) nicht wahrgenommen haben.

Der SVEB setzt sich auch dafür ein, dass die Weiterbildungsangebote in der Schweiz ein hohes Niveau erreichen und dass Staat, Kantone und Gemeinden optimale Rahmenbedingungen für die Weiterbildung schaffen.

Denn Weiterbildung ist wichtig:

  • Für den Einzelnen, wenn er seine persönlichen und beruflichen Möglichkeiten entwickeln will.
  • Für die Gesellschaft, welche von neugierigen, vielseitig qualifizierten und flexiblen Menschen lebt.
info@alice.ch
http://www.alice.ch/
Bibliomedia Schweiz
Rosenweg 2
4500 Solothurn
+41 32 624 90 20

> Bibliomedia Schweiz

Bibliomedia Schweiz Suisse Svizzera

Bibliomedia Schweiz Suisse Svizzera

Die Bibliomedia Schweiz ist eine öffentliche Stiftung, die sich für die Entwicklung von Bibliotheken und die Förderung des Lesens einsetzt. Ihre Dienste bietet sie Gemeindebibliotheken, Schulen und Schulbibliotheken an. Sie versteht sich als «Bibliothek der Bibliotheken» und als Informationsdrehscheibe in der schweizerischen Bibliothekslandschaft. Die Stiftung wird von Bund, Kantonen und Gemeinden unterstützt.

Die drei Bibliocentren der Bibliomedia Schweiz in Solothurn, Lausanne und Biasca stellen ein breites Angebot an aktuellen Büchern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in allen Landessprachen und mehreren Fremdsprachen sowie weitere Medien zur Verfügung.

Die Zentralen für Klassenlektüre (ZKL) leihen Mehrfachexemplare eines Buchtitels für die gemeinsame Lektüre in der Klasse aus.

In Ergänzung zur Bücherausleihe fördert die Bibliomedia Schweiz, allein oder gemeinsam mit anderen Institutionen, das Lesen und die Freude an Literatur. Sie entwickelt und verbreitet Ausstellungen und spezielle Angebote zur Lese- und Bibliotheksanimation.

solothurn@bibliomedia.ch
http://www.bibliomedia.ch ...
Elternbildung CH
Steinwiesstrasse 2
8032 Zürich
+41 44 253 60 60

Elternbildung Schweiz

Elternbildung wird in der Schweiz von rund 1'200 verschiedenen Organisationen angeboten; z.T. ist das ihre primäre Aufgabe, z.T. führen sie Elternbildungsveranstaltungen nebst anderen Tätigkeiten durch. Viele Trägerschaften arbeiten unentgeltlich.

In mehreren Kantonen sind die einzelnen Anbieter/innen zu einer kantonalen Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, die alle Mitglied bei elternbildung ch sind. In andern Kantonen sind die verschiedenen Organisationen nur lose oder gar nicht miteinander vernetzt.

Der Verein elternbildung ch wurde 1967 als Dachorganisation gegründet.

Mitglieder

  • Schweizerische und kantonale Organisationen
  • Regionale und lokale Organisationen
  • Einzelmitglieder und Gönner/innen

Die wichtigsten Tätigkeiten

  • Koordination in den Bereichen Ausbildung (zur Elternbildnerin oder zum Elternbildner), Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsfragen etc.
  • Informationsdrehscheibe: telefonische und schriftliche Auskünfte
  • Interessenvertretung und Bindeglied zu Fachgremien auf schweizerischer Ebene
  • Herausgabe der schweizerischen Fachzeitschrift «Elternbildung» und weiterer Publikationen
  • Fortbildungsveranstaltungen und Fachtagungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und regelmässige Medienpräsenz
  • Organisation des Schweizerischen Elternbildungstages (jeweils am 2. September-Samstag)
  • professionelles und günstiges PR-Material für Mitglieder
info@elternbildung.ch
http://www.elternbildung. ...
FHNW Pädagogische Hochschule
Zentrum Lesen

Bahnhofstrasse 6 | 6.1D
5210 Windisch
+41 56 202 80 03

Zentrum Lesen

Das Zentrum Lesen der Pädagogischen Hochschule FHNW ist eine Forschungs- und Entwicklungsstelle für die Bereiche Lesen, Medien, Sprache.

Es führt verschiedene Forschungsprojekte zusammen und entwickelt Modelle und Materialien für eine differenzierte Förderung, mit welcher Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Kompetenzen im Umgang mit Sprache und Schrift erweitern können.

Im Vordergrund stehen zwei Aufgabenfelder:

Bereich Schule

Das Zentrum Lesen erforscht Aufbau und Entwicklung der Lese- und Schreibkompetenz von Heranwachsenden und macht Wissen über Sprach- und Schriftlernen, über das Lesen und Schreiben in Medienumgebungen für die Praxis verfügbar. Es schliesst am Forschungsstand in den Bereichen der Lese-, Medien- und Schreibforschung an, nimmt Fragen aus der Schulpraxis auf, entwickelt und erprobt differenzierte Lernumgebungen, in welchen Kinder und Jugendliche Sprach-, Lese- und Schreibkompetenzen entsprechend ihren Begabungen und ihren unterschiedlichen Leistungsmöglichkeiten aufbauen können.

Bereich Berufsbildung und Erwachsenenbildung

Lesen und Schreiben verändert sich auch im Alltag von Erwachsenen, in ihrem Umgang mit den verschiedenen Medienangeboten, in Prozessen des beruflichen Lernens und im Kontakt mit den Schulen ihrer Kinder. Das Zentrum Lesen untersucht Kommunikationsprozesse und den Umgang mit Schrift, es bietet Hilfen zum Ausbau der Sprach- und Schriftfähigkeit, zum wissenschaftlichen und beruflichen Lesen und Schreiben und zur Arbeit mit Texten.

In den Projekten arbeitet das Zentrum Lesen mit verschiedenen Partnern zusammen. Zu den wichtigsten gehören:

  • Schulen
  • Bildungsverwaltungen
  • Bibliotheken
  • Pädagogische Hochschulen
  • Universitäten
  • Fachstellen
  • Schulbuchverlage
info@zentrumlesen.ch
http://www.zentrumlesen.c ...
Institut de recherche et de documentation pédagogique
Faubourg de l'Hôpital 43
2002 Neuchâtel
+41 32 889 86 00
+41 32 889 69 71

IRDP – Neuenburg

IRDP - Neuenburg

Das IRDP ist eine Gemeinschaftsinstitution der Westschweiz und des Tessins; es ist eine Plattform der lateinischen Schweiz für Debatten im Bereich Lehre und hat die ständige Verbesserung der Schulen auf allen Stufen zum Ziel. Die beiden Haupttätigkeitsbereiche des Instituts sind Forschung und Dokumentation .

Das IRDP mit Sitz in Neuchâtel gehört seit seiner Gründung 1970 dem Ressort der Konferenz der Vorsteher der Erziehungsdepartemente der Westschweiz und des Tessins an. Es wird vom Bundesgesetz über die Forschung anerkannt und subventioniert.

Das IRDP stellt die folgenden Leistungen allen öffentlichen oder privaten Personen und Organisationen zur Verfügung, die sich mit ausbildungstechnischen Problemen befassen:

  • Ratschläge, Ansichten, Unterstützung, Gutachten, Bewertungen
  • Kurse, Konferenzen
  • Dokumentationsstudien basierend sowohl auf der Datenbank des IRDP als auch auf nationalen und internationalen Datenbanken.
secretariat@irdp.ch
http://www.irdp.ch/
Institut für interkulturelle Kommunikation
Sumatrastrasse 1
8006 Zürich
+41 44 260 69 85

Institut für Interkulturelle Kommunikation

Seit 1999 betreut das IIK Schulentwicklungsprojekte zur Förderung der Lese- und Schreibkompetenzen von Berufslernenden. Die Projekte liefen bis Juli 2004 im Rahmen des Lehrstellenbeschlusses 2 unter dem Titel «Sprachförderung in der Lehre». Die Baugewerbliche Berufsschule Zürich (BBZ) und die Berufsschule Mode und Gestaltung Zürich (MGZ), die das Projekt initiiert und durchgeführt haben, gehen heute von den folgenden Grundsätzen aus:

  • Die Berufsschulen BBZ und MGZ ermöglichen den Berufslernenden bestmögliche Sprachförderung, so dass sie u.a. im Berufsleben ein eigenes Geschäft führen oder eine leitende Position einnehmen können.
  • Die Sprachförderung beschränkt sich auf die Bereiche Leseverstehen und Schreiben. Sie stützt sich auf die Prinzipien des Europäischen Referenzrahmens und geht von der Selbsteinschätzung von Sprachkompetenzen aus.
  • Die Sprachförderung findet in allen Fächern statt, in denen Texte gelesen und geschrieben werden. Vorrang haben Massnahmen, die in den Regelunterricht integriert werden können. Zusätzliche Fördermassnahmen sind als punktuelle und gezielte Angebote zu verstehen.

Das IIK unterstützt heute insgesamt fünf Berufsschulen und implementiert die didaktischen Erkenntnisse und Instrumente auch in der Volksschule.

iik@iik.ch
http://www.iik.ch
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV
Alderstrasse 40
8034 Zürich
+41 (0)44 421 36 00
+41 (0)44 421 36 18

Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband

Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband

Wer ist der SBVV?

Mit über 150 Jahren ist der SBVV einer der ältesten Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände der Schweiz. Als Branchenverband für die deutschsprachige und rätoromanische Schweiz sowie das Fürstentum Liechtenstein vereinigt er die drei Fachbereiche Buchhandel, Verlag und Zwischenbuchhandel.

Was macht der SBVV?

Der SBVV als Branchen- und Wirtschaftsverband

  • Interessensvertretung gegenüber Behörden und Politik in kultur- und wirtschaftspolitischen Belangen
  • Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • Unterstützung einer Preisbindung zweiter Hand (Buchpreisbindung)
  • Erstellung von betriebswirtschaftlichen Arbeitsmitteln: Betriebsvergleiche, wissenschaftliche Untersuchungen
  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (www.swissbooks.ch)
  • Promotion des Schweizer Buchschaffens an internationalen Buchmessen im In- und Ausland
  • Herausgabe der Fachzeitschrift «Schweizer Buchhandel», 19–20 Ausgaben jährlich
  • Aus- und Weiterbildung, Kurse, Seminare; eigenes Ausbildungsreglement für den Buchhandel
  • Leseförderung mit Partnerorganisationen und kulturellen Institutionen
  • Soziale Absicherung der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen durch den Gesamtarbeitsvertrag (SBVV mit comedia) sowie Sozialvorsorgekassen (Pensionskasse, Unterstützungskasse, Stipendienkasse)
  • Kollektivvertrag SBVV-Helsana AG: Versicherungslösungen in den Bereichen Krankentaggeld, Krankenpflege, Unfallversicherung

Der SBVV und seine Dienstleistungen und Produkte

  • Periodische Publikation von Adress- und Branchenverzeichnissen: «who is who» –Adressbuch des Schweizer Buchhandels, «asv» – Verzeichnis der Auslieferungsstellen, Vertreterinnen und Vertreter im Schweizer Buchhandel, «Schweizer Verlage» – Porträts und Programme
  • ISBN-Agentur: Verbreitung der ISBN als Identifikationssystem für Buchwerke
  • Herausgabe von Bestsellerlisten (Belletristik, Sachbuch)
  • experten@swissbooks.ch: Der SBVV vermittelt Kontakte zu Experten in Buchhandel und Verlag (vertraulich)
  • Homepage unter www.swissbooks.ch mit Verbandsinformationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungsagenda und Stellenanzeiger
info@sbvv.ch
http://www.swissbooks.ch/
Schweizerische UNESCO-Kommission
Bundesgasse 32
3003 Bern
+41 31 325 14 26
+41 31 324 10 70
info@unesco.ch
http://www.unesco.ch/
Schweizerischer Verband der Organisationen von Arbeitsmarktmassnahmen
Postfach 6964, Lorrainestrasse 52
3001 Bern

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM
Georgengasse 6
8006 Zürich
+41 43 268 39 00

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien

Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM befasst sich mit Forschung und Dokumentation im Bereich Kinder- und Jugendliteratur sowie mit Leseförderung.

Leseförderung

Das SIKJM entwickelt Leseförderungsprojekte mit dem Zweck, die Lust am Lesen zu wecken und zu
stärken. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen auf dem Weg zu kompetenten Mediennutzerinnen und -nutzern positive Erlebnisse mit Büchern und anderen Medien zu ermöglichen. Die Projekte begleiten sämtliche Phasen des Lesenlernens – vom Kleinkindalter bis zum 9. Schuljahr. Durchgeführt werden sie unter anderem mit Hilfe von Kantonal- und Regionalorganisationen in der ganzen Schweiz.
Für Vermittlerinnen und Vermittler von Kinder- und Jugendmedien entwickelt das SIKJM spezielle Weiterbildungskurse oder Tagungen und publiziert unterstützende Materialien.

Forschung

Zusammen mit dem Institut für Populäre Kulturen der Universität Zürich betreibt das SIKJM den Schwerpunkt „Kinder- und Jugendmedienforschung“. Die Forschungsschwerpunkte beinhalten einerseits kulturwissenschaftliche, hermeneutische Projekte, andererseits empirische Untersuchungen.

Dokumentation

Das SIKJM ist die einzige Dokumentationsstelle der Schweiz, die breit – mit historischem und zeitgenössischem Interesse – Kinder- und Jugendliteratur sowie wissenschaftliche Arbeiten dazu sammelt und aufbereitet. Die öffentlich zugängliche Bibliothek verfügt über rund 50'000 Einheiten. Zu ihrem Bestand zählen die Bilderbuchsammlungen von Elisabeth Waldmann und Bettina Hürlimann sowie Primär- und Sekundärliteratur seit 1750.

Publikationen

Fachzeitschriften auf Deutsch (Buch&Maus), Französisch (Parole) und Italienisch (Il Folletto) vermitteln in journalistisch ansprechender Form Aktuelles und Hintergrundberichte im Bereich Kinder- und Jugendmedien.

Kulturarbeit

Das SIKJM konzipiert Ausstellungen im Bereich Kinder- und Jugendliteratur, vermittelt Fachleute für die Jurys von nationalen und internationalen Gremien und es verleiht Auszeichnungen, zum Beispiel den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis.

Das SIKJM verfügt über Zweigstellen in der Romandie und im Tessin und wird vom Bundesamt für Kultur, vom Staatssekretariat für Bildung und Forschung sowie von Kanton und Stadt Zürich mitunterstützt. Es entstand 2002 aus dem Zusammenschluss des Schweizerischen Jugendbuch-Instituts (SJI) mit dem Schweizerischen Bund für Jugendliteratur (SBJ).
Seit 2007 ist das SIKJM Assoziiertes Institut der Universität Zürich.
Die Johanna Spyri-Stiftung ist Trägerin des Instituts; ihm angegliedert ist das Johanna Spyri-Archiv.       

info@sikjm.ch
http://www.sikjm.ch
Service de la recherche en éducation SRED
Quai du Rhône 12
1205 Genève
+41 22 546 71 00
+41 22 546 71 02

SRED Genf

Der «Service de la recherche en éducation» (SRED) des Erziehungsdepartements des Kantons Genf (DIP) hat sich die folgenden Ziele gesetzt:

  • Beitrag zur Führung und langfristigen Kontrolle des Genfer Schulsystems;
  • Beitrag zur Definition der Ziele des DIP; sowohl auf einer theoretischen und konzeptionellen Ebene als auch mit Bezug auf Ergebnisse und Analysen;
  • Zusammenarbeit mit den Generaldirektionen des DIP und den allgemeinen und administrativen Dienststellen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, anhand spezifischer Analysen oder experimenteller Forschungsarbeiten;
  • Mitwirken an den kantonalen, nationalen und internationalen Bemühungen im Bereich der Bildungsforschung zur Weiterentwicklung des Expertisenstandards des DIP in den Bildungswissenschaften;
  • Stärkung des Innovationspotentials des Schulsystems auf den verschiedenen Stufen.

Einen Überblick über den kompletten Tätigkeitsbereich des SRED finden Sie auf der Website.

Der SRED führt die folgenden Tätigkeiten in den Bereichen Literalität und Illettrismus durch oder nimmt daran teil (Die aufgeführen Studien und Berichte liegen nur in Französisch vor. Die Titel und Ankündigungen erscheinen hier deshalb im französischen Original.) :

  • Evolution en lecture et en écriture au cycle d'orientation chez des élèves à risque (EVOLIT) International Literacy Project. (pdf)
  • Évolution des compétences en littératie chez des adolescents à risque (International Literacy Project): cadre de l'enquête et premiers résultats. (2010) AREF 1 (pdf)
  • Compétences en littératie et capacités langagières chez des adolescents à risque (International Literacy Project): quels liens ? (2010) AREF 2 (pdf)
  • Résultats aux épreuves cantonales ou communes de français et aux tests diagnostiques des difficultés de lecture. Note d'information n° 36 (2009). (pdf)
  • Enquête internationale sur les compétences-clé des adultes (ALL) : évaluation des compétences-clé des adultes du canton de Genève, en particulier en littératie. Publication en ligne : Relever les défis de la société de l'information. Les compétences des adultes dans la vie quotidienne. Rapport genevois de l'enquête internationale ALL 2003. (pdf)
    Un résumé qui reprend les principaux résultats et conclusions de l'étude et présente quelques informations complémentaires. Note d'information n° 31 (2007) (pdf)
  • Pratiques d'enseignement de la lecture à l'école primaire, au Cycle d'orientation et dans les compléments de formation (2008). (pdf)
  • De l'orientation au projet de formation : évaluation des compétences des élèves en littératie, dans des structures de transition et d'insertion au 10ème degré. (pdf)
  • PISA 2000: la littératie dans quatre pays francophones. Les résultats des jeunes de 15 ans en compréhension de l'écrit. (pdf)
  • Programme international pour le suivi des acquis des élèves. (PISA) : étude des compétences en littératie des élèves de 9ème. Rapport thématique de l'enquête PISA 2000. (pdf)
  • Enquête internationale sur les compétences en lecture-écriture des adultes (IALS) : évaluation des compétences en littératie des adultes du canton de Genève. (pdf)
sred@etat.ge.ch
http://www.geneve.ch/sred ...
Verband der Schweizerischen Volkshochschulen
Bärengasse 22
8001 Zürich
044 211 97 71

Verband der Schweizerischen Volkshochschulen | Association des Universités Populaires Suisses

Verband der Schweizerischen Volkshochschulen

Der Verband der schweizerischen Volkshochschulen (VSV) ist die Dachorganisation der Volkshochschulen. Der VSV ist ein Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuchs. Sitz des VSV ist Zürich.

Der VSV bezweckt:

  • die Förderung der Erwachsenenbildung und des lebenslangen Lernens. Zur Erwachsenenbildung gehören unter anderem die kulturelle Bildung in jedem Gebiet und in jeder Form sowie das Erlernen der Grundkompetenzen;
  • die Entwicklung und Ausbreitung der Volkshochschulen und ihrer regionalen sowie kantonalen Organisationen;
  • die Förderung der Zusammenarbeit unter seinen Mitgliedern;
  • die Unterstützung der Mitglieder;
  • die Vertretung der Interessen der Mitglieder auf nationaler wie internationaler Ebene und die Zusammenarbeit mit andern Institutionen.

 

Der VSV wahrt bei seinen Tätigkeiten die Unabhängigkeit gegenüber politischen, konfessionellen und wirtschaftlichen Organisationen. Er ist gemeinnützig. Der VSV wird bis Ende 2016 vom Bundesamt für Kultur und vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation finanziell unterstützt. Ab 2017 geht die Unterstützung ganz in die Hände des SBFI.

office@up-vhs.ch
http://www.up-vhs.ch/de/
Verband Dyslexie Schweiz
Edenstrasse 20
8045 Zürich
+41 43 817 63 03

Verband Dyslexie Schweiz

Verband Dyslexie SchweizWir sind eine Organisation von Eltern und Betroffenen unter Mitarbeit von Fachleuten, die sich allgemein zum Ziel gesetzt hat, die Situation von Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie zu verbessern. Wir versuchen Kontakte zu Personen und Institutionen zu knüpfen. Eine wichtige Aufgabe ist der Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen und deren Unterstützung.
Der Verband arbeitet daran, dass im Umfeld der Schule die Voraussetzungen verbessert werden, damit Kinder mit Legasthenie und Dyskalkulie frühzeitig erkannt und mit geeigneten Massnahmen gestützt werden.

Wir führen Tagungen und Einzelveranstaltungen durch und haben eine Hotline für Fragen zur Legasthenie und Dyskalkulie eingerichtet. Daneben geben wir reglmässig ein Bulletin heraus.

info@verband-dyslexie.ch
http://www.verband-dyslex ...